Kräuterpeelings – Dauer: ca. 25 Minuten

  • Johanniskrautpeeling – hat desinfizierende Eigenschaften, unterstützt die Narben- und Dehnungsstreifenheilung. Sie unterstützt die Hautaufbauprozesse. Achtung: der Johanniskrautpeeling erhöht die Anfälligkeit für Sonnenstrahlen.
  • Kamillenpeeling – eignet sich perfekt bei allergischen Hautzuständen. Es enthält ätherische Öle und Flavonoide. Es lindert die Kupferrose, Pickeln und Rötungen.
  • Salbeipeeling – besonders wirksam bei der übermäßigen Neigung des Körpers zur Schweißbildung. Es wird meistens für fettige Haut angewendet.
  • Beinwellpeeling – besonders gut bei Unterschenkelschwellungen und Krampfaderschmerzlichkeit. Das im Beinwell enthaltene Allantoin unterstützt die Hautaufbauprozesse.
  • Lavendelpeeling – es gleicht den Haut-pH-Wert an, bekämpft die Hautekzeme, hilft bei dem übermäßigen Juckreiz und lindernd die Schlaflosigkeit.
  • Peeling aus echtem Baldrian – eignet sich besonders gut bei der Nervenerschöpfung, reduziert die Rheumaschmerzen und hilft bei der Schlaflosigkeit.
  • Nusspeeling – ist aufgrund seiner Mykose-, antibakteriellen und Reinigungswirkung am populärsten. Für fettige und Mischhaut.