Die Bäder dauern ca. 20 Minuten.

  • Solbad – dieses Heilbad ist eine besonders angenehme Therapie. Das an Mineralen reiche Wasser hat wohltuende Eigenschaften für die Haut, Knochen und Innenorgane. Die Salzlake beruhigt, verbessert die Stimmung und entspannt.
  • Heilschlammbad – regeneriert und entgiftet den Organismus von Toxinen, glättet und feuchtet die Haut an sowie stellt ihr die richtigen Funktionen und das gesunde Aussehen wieder her und reduziert die Muskelspannungen. Es wird besonders für Personen empfohlen, die sich wegen der körperlichen Anstrengung und Überlastung unwohl fühlen. Es hat einen guten Einfluss auf das Bewegungssystem, macht schlank und beseitigt die Toxinen.
  • Das Bad von Kleopatra – wird auf der Basis von der Ziegenmilch und hat einen zarten Moschus- und Vanillegeruch. Das Bad erhellt die Haut, macht sie weich sowie hat sehr gute Nähr- und Revitalisierungsfunktionen.
  • Bierbad – hat einen guten Einfluss auf den Kreislauf und das Nervensystem, verhindert die Migräneschmerzen und heilt die Pilzhautinfektionen.
  • Weinbad – die im Wein enthaltenen Polyphenole, also sehr starke Schutzsubstanzen, helfen den Folgen der Hautalterung entgegenwirken. Das ideale Bad gemäß den Prozeduren der Fettgewebe- und Cellulite-Reduzierung stimuliert den Stoffwechsel sowie schließt die Toxinen und Wasserbindung in den Geweben aus. Die Haut ist nach dem Bad bezaubernd weich, straff und entspannt.
  • Kräuterreinigungsbad (Salbei, Kamille) – der Salbei wirkt beruhigend auf die Depression, Ermüdung, Erschöpfung sowie lindert die begleitenden Beschwerden bei der Menopause. Die äußerlich angewendete Kamille wirkt den entzündlichen Hautzuständen entgegen.
  • Aromatisches Bad (Lavendel, Limone, Orange) – das Bad unter Zugabe von ätherischen Ölen. Die Öle dringen in die Haut ein, wirken lindernd auf die Muskelspannung, beruhigen und entspannen. Das Bad feuchtet an und fettet den Körper leicht ein.